Dienstag, 8. Oktober 2019

++ Extinction Rebellion ++ Am Potsdamer Platz nur 300 Leute + Presse pumpt "Bewegung" künstlich auf


Von wegen "Massenbewegung".. der von der Presse angekündigte "gigantische Protest" von Extinction Rebellion hätte gestern problemlos in einen einzigen modernen Kinosaal gepasst. Abseits vom Mainstream-Presserummel um Carola Reckete bewegten sich der "digitale Chronist" und Caro Matthie mit einem Livestream über den Potsdamer Platz in Berlin:


Caro hatte leider - berlintypisch - eine miese Netzverbindung erwischt so das ihr Video leider nicht ganz ohne Ruckler und Aussetzer rüber kam:


Beide Streams zeigten jedoch, was in Berlin wirklich los war. Statt der Riesendemo waren tatsächlich nur ein paar "Vollpfosten" da. Den Begriff "Vollpfosten" verwende ich eigentlich ungerne weil die Teilnehmer wirklich so doof sind, dass sie eigentlich einen Betreuer an die Seite bekommen müssten und eher unzurechnungsfähig oder unselbständig und naiv sind als bösartig ("Pferdekutschen statt Autos"). Aber Doofheit ist halt auch nicht ungefährlich wenn sie von einigen "Führern" ausgenutzt wird um gefährliche Ziele durchzusetzen:


Schade für die "Aufhetzer"... diesmal hatten sie keinen Erfolg! Aber ihr könnt ja noch mal mit ihr sprechen. Gaaanz aus Zufall arbeitet sie beim "Spiegel" :-)


Keine Kommentare: